Internationales
Netzwerk

Weltweite Zusammenarbeit

Portola unterhält ein weltweites, strategisches Netzwerk, das in den USA, Europa und Japan kontinuierlich wächst.

Andexanet alfa

Wir haben nicht-exklusive klinische Kooperationsvereinbarungen mit sämtlichen Herstellern von direkten Faktor-Xa-Hemmern. Diese haben entweder finanzielle Mittel eingebracht oder in Japan, Europa und den USA fachlich mit wissenschaftlicher Kompetenz zur Entwicklung und Zulassung von Andexanet alfa als Gegenmittel zu deren direkten Faktor-Xa-Hemmern beigetragen. Mit Ausnahme von Japan hält Portola weltweit die kommerziellen Rechte an Andexanet alfa.

Im Rahmen unserer Phase-2-Konzeptstudien sind wir drei separate Kooperationen eingegangen. Diese betreffen die Medikamente Apixaban (Eliquis®, Bristol-Myers Squibb und Pfizer)1, Rivaroxaban (XARELTO®, Bayer und Janssen)1 und Edoxaban (Savaysa®, Daiichi Sankyo)1. Für jeden dieser Faktor-Xa-Hemmer wurden nach Abschluss der Phase-2-Studien für Andexanet alfa neue Kooperationen eingegangen. Diese Kooperationen umfassten die Phase 3 – Entwicklung für jeden Wirkstoff im Laufe der Zulassungen in den USA und Europa. In Bezug auf Apixaban und Rivaroxaban wurden die Verpflichtungen aus diesen Kooperationen für die Zulassung von Andexanet alfa in den USA und Europa weitgehend erfüllt. Darüber hinaus sind wir mit Daiichi Sankyo in Deutschland eine separate Kooperation eingegangen, die sich auf den Ausbau der ANNEXA-4-Studie bei Patienten mit Bluterkrankungen konzentriert.
1) alle Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber

In Japan sind Bristol-Myers Squibb und Pfizer verantwortlich für die Entwicklung und Vermarktung von Andexanet alfa. Zusätzlich haben wir eine klinische Zusammenarbeit mit Bayer und Daiichi Sankyo vereinbart, die Andexanet alfa für eine mögliche Zulassung bei Patienten mit lebensbedrohlichen Blutungen unter Edoxaban weiterentwickelt.

Cerdulatinib

Im Dezember 2016 haben wir weltweit Rechte für die Entwicklung und Vermarktung unseres erforschten SYK/JAK-Inhibitors Cerdulatinib bei topischen Anwendungen über die Onkologie hinaus an Dermavant Sciences lizenziert. Wir behalten uns alle Rechte an sämtlichen topischen und nicht topischen Rezepturen, einschließlich der Rezepturen zur oralen Verwendung, vor.

Selektive Syk-Inhibitoren

Im Mai 2015 gaben wir eine Zusammenarbeit mit Ora, Inc. zur Entwicklung unseres hochselektiven Syk-Inhibitors PRT2761 bei Augenerkrankungen bekannt.

Möchten Sie portola-pharma.de verlassen?

Portola-pharma.de provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by Portola, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

Sie werden weitergeleitet zu
in 10 Sekunden ...

Klicken Sie den Link oben oder ABBRECHEN